SOLARier Gesellschaft für erneuerbare Energie mbH - Logo

Pelletheizung
Referenzen

Willibald und Kath.Maria Altenhuber, Stall, Kärnten

Willibald und Kath.Maria Altenhuber, Stall, Kärnten

Steckbrief: Pelletsheizung kombiniert mit thermischer Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung, Fotovoltaikanklage

  • Standort: Rakowitzen, Stall (Kärnten)
  • Steckbrief: Pelletsheizung kombiniert mit thermischer Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung, Fotovoltaikanlage
  • Kollektor: 17,44 m²
  • Speicher: Puffer 1.000 lit mit 300 lit Edelstahlboiler zur Warmwasserbereitung
  • Restenergieabdeckung: Pelletskessel Eder Spiro M 15
  • Fotovoltaik 3,6kWp: Ertrag 2011/12: 3727 kWh
  • Berater: Walter Fercher
Holzinger / Kefermarkt: Heizhaus im Schrank mit Regelung VESUV CONTROL
Holzinger / Kefermarkt: Heizungsverteilung vom Feinsten - Systemschrank von den SOLARiern (zu)
Holzinger / Kefermarkt: Heizungsverteilung vom Feinsten - Systemschrank von den SOLARiern (offen)
Manfred Neuling, St. Georgen (Oberösterreich)

Manfred Neuling, St. Georgen (Oberösterreich)

Steckbrief: Solaranlage für Warmwasser und Raumheizungsunterstützung sowie Pelletskessel
Berater: Wolfgang Dirnberger (2008)

  • Standort: Gisstrasse, 4222 St. Georgen (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung sowie Pelletskessel
  • Kollektor: 13,08 m², dachintegriert
  • Speicher: 1.000 Liter Pufferspeicher
  • Restenergieabdeckung: Pelletskessel
  • Berater: Wolfgang Dirnberger (2008)
Anlage Neuling: Kollektor Ansicht
Anlage Neuling: Pelletskessel
Familie Brigitta und Leopold Spissak, Kallham (Oberösterreich)

Familie Brigitta und Leopold Spissak, Kallham (Oberösterreich)

Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung sowie Pelletskessel
Berater: Josef Falkner, Gaspoltshofen

  • Standort: 4720 Kallham (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung sowie Pelletskessel
  • Kollektor: 14 m² Sonnenkollektor
  • Speicher: 1.000 Liter Pufferspeichervolumen
  • Hygienische Warmwasserbereitung mit Frischwassertauscher
  • Restenergieabdeckung: Pelletskessel Picco Pello 14,9 kW
  • Regelung: SOLARier Vesuv Control 211
  • Energieübertragung mittels Plattenwärmetauscher, zerlegbar
  • Berater: Josef Falkner, Gaspolthofen (2010)
Anlage Spissak: Gesamtansicht
Steuerung: Anlage Spissak
Pelletskessel Picco Pello
Familie August Haderer, Winghaag (Oberösterreich)

Familie August Haderer, Winghaag (Oberösterreich)

Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung sowie Pelletskessel
Berater: Leonhard Gmeiner, Perg

  • Standort: Asching, 4322 Windhaag (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung sowie Pelletskessel
  • Kollektor: 28 m² Sonnenkollektor
  • Speicher: 3.000 Liter Pufferspeichervolumen
  • Restenergieabdeckung: Pelletskessel SHT 25 kW
  • Berater: Leonhard Gmeiner, Perg (2008)
Anlage Haderer: Gesamtansicht
Britta und Christian Beer, 4230 Pregarten (Oberösterreich)

Britta und Christian Beer, 4230 Pregarten (Oberösterreich)

Steckbrief: Solaranlage für Warmwasser und Raumheizung
Berater: Rudolf Danninger (2005)

  • Standort: Silberbach, 4230 Pregarten (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung
  • Kollektor: 13,08 m², angehoben
  • Speicher: 1.000 lit Pufferspeichervolumen mit doppelter Schichtung
  • Hygienische Warmwasserbereitung mittels Frischwassertauscher
  • Wärmeverteilung über Fußbodenheizung
  • Restenergieabdeckung: 12 kW Pelletskessel von Ökofen mit Gewebetank zur Pelletslagerung
  • Regelung: Vesuv Control 211
  • Wohnraumlüftung
  • Berater: Rudolf Danninger, (2005)
Anlage Beer: Kollektor angehoben
Anlage Beer: Pelletskessel von Ökofen
Anlage Beer: Gewebetank
Ingrid und Hubert Kammerhuber, 4224 Wartberg (Oberösterreich)

Ingrid und Hubert Kammerhuber, 4224 Wartberg (Oberösterreich)

Steckbrief: Solaranlage für Warmwasser und Raumheizung sowie Pelletskessel
Berater: Rudolf Danninger (2005)

  • Standort: Reiserbauerberg, 4224 Wartberg (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung
  • Kollektor: 21,80 m², angehoben
  • Speicher: 2x 1.000 lit Pufferspeichervolumen mit doppelter Schichtung
  • Hygienische Warmwasserbereitung mittels Frischwassertauscher
  • Wärmeverteilung über Fußbodenheizung (4-Weg)
  • Restenergieabdeckung: Ökofen Pelletskessel 15 kW mit Schneckensystem
  • Berater: Rudolf Danninger, (2008)
Anlage Beer: Kollektor angehoben
Anlage Beer: Pelletskessel von Ökofen
Gerald Egger, Seewalchen (Oberösterreich)

Gerald Egger, Seewalchen (Oberösterreich)

Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung sowie Pelletsheizung.
Berater: Franz Herzog, (2001)

  • Standort: 4863 Seewalchen (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung sowie Pelletsheizung.
  • Kollektor: 18 m² Systemkollektor
  • Speicher: Boiler 500 lit, Puffer 1.000 lit
  • Restenergieabdeckung: Pelletsheizung von Windhaager
  • Wärmeverteilung: Bodenheizung
  • Durch geschickte Kollektorplatzierung wirkt der Kollektor zugleich als Sommerbeschattung.
  • Berater: Franz Herzog, (2001)
Anlage Egger: Gesamtansicht
Stefan Hirtenlehner, 4203 Altenberg bei Linz (Oberösterreich)

Stefan Hirtenlehner, 4203 Altenberg bei Linz (Oberösterreich)

Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung sowie Pelletskessel
Berater: Kurt Mayr, Altenberg (2009)

  • Standort: Windpassing, 4203 Altenberg bei Linz (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung
  • Kollektor: 30,52 m² Sonnenkollektoren
  • Speicher: Puffervolumen 3.000 lit 
  • Frischwassertauscher für hygienische Warmwasserbereitung
  • Restenergieabdeckung: Ökofen Pelletskessel 25 kW
  • Steuerung: Vulcano
  • Berater: Kurt Mayr, Altenberg (2009)
Anlage Hirtenlehner: Ökofen Pelletskessel
Anlage Hirtenlehner: Heizhaus
Anlage Hirtenlehner: Steuerung
Stefan Hirtenlehner, 4203 Altenberg bei Linz (Oberösterreich)
Stefan Hirtenlehner, 4203 Altenberg bei Linz (Oberösterreich)
Franz Gössweiner, Schlierbach (Oberösterreich)

Franz Gössweiner, Schlierbach (Oberösterreich)

Steckbrief: Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung sowie eine Pellets- Nachrüstheizung.
Berater: Franz Pimminger (1999 und 2001)

  • Standort: 4553 Schlierbach
  • Steckbrief: Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung sowie eine Pellets- Nachrüstheizung.
  • Kollektor: 16 m² Einbaukollektor Hochkant
  • Speicher: Boiler 250 lit Bestand, Puffer 2.000 lit Bestand
  • Restenergieabdeckung: Einbau Pelletsbrenner IWABO VILLA S auf Windhager Kessel
  • Der bestehende Windhager - Kessel wurde mit einem VILLA - S Pelletsbrenner ausgestattet. Auch zu sehn bei Referenzanlage Franz Pimminger in Schlierbach.
  • Wärmeverteilung über Heizkörper
  • Berater: Franz Pimminger (1999 und 2001)
Anlage Gössweiner: Gesamtansicht
Familie Sieglinde und Sigi Reichhold, 9831 Flattach (Oberkärnten)

Familie Sieglinde und Sigi Reichhold, 9831 Flattach (Oberkärnten)

Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung sowie Pelletsheizung
Berater: Walter Fercher, Winklern (2009)

  • Standort: Flattachberg, 983 Flattach (Oberkärnten)
  • Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung, Raumheizung sowie Pelletskessel 
  • Kollektor: 17 m², Bodenmontage
  • Speicher: Puffer 2.000 lit, sowie 500 l Niro Boiler
  • Restenergieabdeckung: Eder Pelletskessel 30 kW
  • Regelung: VESUV control 211
  • Berater: Walter Fercher
Anlage Reichhold: Ansicht Kollektor
Familie Sieglinde und Sigi Reichhold, 9831 Flattach (Oberkärnten)
Franz Herzog, Pöndorf (Oberösterreich)

Franz Herzog, Pöndorf (Oberösterreich)

Steckbrief: Photovoltaikanlage und thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung.
Berater: Franz Herzog (1992)

  • Standort: Schwaigern, 4891 Pöndorf bei Straßwalchen 43
  • Tel: 07684 / 89 26, 0699 / 12 12 66 38, Franz Herzog ist nicht nur Bauherr sondern auch SOLARier Berater.
  • Steckbrief: Photovoltaikanlage und thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung.
  • Kollektor: 54 m² Solarzellen und 21,8 m² Warmwasser Kollektor
  • Speicher: Boiler 300 lit, Puffer 1000 lit;
  • Restenergieabdeckung: Pelletskessel von Sommerauer Lindner SLP25
  • elektrische Anlage: 54 m² mit 6,5 kW peak, Module KYOCERA gebaut in 2003 und Selbstgebaut
  • Thermische Anlage: Solaranlage 21,8 m² für Raumheizung und Warmwasserbereitung (1992), Boiler 300 lit, Puffer 1.000 lit, Pelletskessel  von Sommerauer Lindner SLP25
  • Berater: Franz Herzog (1992)
Anlage Herzog: Ansicht thermische Solaranlage.
Anlage Herzog: Franz Herzog ist sehr zufireden mit seinem Pelletskessel.
Matthias und Maria Dichtl - Aicha (Deutschland)

Matthias und Maria Dichtl - Aicha (Deutschland)

Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung
Berater: Josef Falkner (2004)

  • Standort: D-94529 Aicha v. Waldhen; Gangharting
  • Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung
  • Kollektor: 10 m² HS waagrecht mit dachintegrierte Schrägmontage und seitlicher Anhebung.
  • Speicher: Pufferboiler sprich Kombispeicher mit 1.000 Lit und 200 lit innenliegendem Boiler bestehend aus zwei Glattrohregister
  • Restenergieabdeckung: Pelletskessel Hargassner von der Firma Kufner aus Deutschland)
  • Berater: Josef Falkner (2004)
Anlage Dichtl: Gesamtansicht
Anlage Dichtl: Lieferung ins nahe liegende Bayern.
Roman Winter, Kirchdorf an der Krems (Oberösterreich)

Roman Winter, Kirchdorf an der Krems (Oberösterreich)

Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung
Berater: Franz Pimminger (2001 und 2004)

  • Standort: Altbernstein 9, 4560 Kirchdorf an der Krems (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung
  • Kollektor: 18 m² Kranmodul
  • Speicher: Boiler 300 lit, Puffer 1.000 lit
  • Restenergieabdeckung: Stückholz - Pellets Kombikessel EDER Pellevent  Holzomat
  • Berater: Franz Pimminger (2001 und 2004)
  • Wärmeverteilung über Fußbodenheizung, Wandheizung sowie im Altbau über Heizkörper
Anlage Winter: Gesamtansicht
Karoline und Karl Allerstorfer, 4714 Meggenhofen (Oberösterreich)

Karoline und Karl Allerstorfer, 4714 Meggenhofen (Oberösterreich)

Steckbrief: Pelletsheizung sowie thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung
Berater: Josef Falkner, Gaspoltshofen (2008)

  • Standort: Egg, 4714 Meggenhofen (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung
  • Kollektor: 17,44 m² Sonnenkollektoren
  • Speicher: Puffer 2.000 lit
  • Restenergieabdeckung: Ökofen Pelletskessel mit Bigpack
  • Berater: Josef Falkner, Gaspoltshofen (2008)
Anlage Allerstorfer: Gesamtansicht
Karoline und Karl Allerstorfer, 4714 Meggenhofen (Oberösterreich)
Thomas KERN, Garsten (Oberösterreich)

Thomas KERN, Garsten (Oberösterreich)

Steckbrief: thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung sowie Pelletsheizung

  • Standort: Herrenweidestraße, 4451 Garsten
  • Steckbrief: thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung sowie Pelletsheizung
  • Kollektor: 43 m² Fassadenkollektor Modell EINBAU hk hs (Sonderanfertigung)
  • Speicher: Puffer 3.000 lit und Frischwassertauscher FWT40 (Warmwasserbereitung im Durchlaufverfahren)
  • Restenergieabdeckung: Pelletskessel HMS Hotpower HP14 (14kW)
  • Berater: Helmut Weymayer (2004)
  • technische Begleitung Kollektoranlage: Hans Kalliauer
Fassadenkollektoranlage Kern, Garsten: am Anfang war das ... Holzgerüst.
Fassadenkollektoranlage Kern, Garsten: Der Verbau der Fassade macht eine Einrüstung des Bauwerks nötig.
Fassadenkollektoranlage Kern, Garsten: Die Verbindungsarbeiten zwischen den einzelnen Kollektorteilen gestalten sich manchmal schwierig.
Fassadenkollektoranlage Kern, Garsten: Wie gut, daß es biegsamem SUPERSAN-Kupferrohre giebt.
Fassadenkollektoranlage Kern, Garsten: Mit Bleistift und Maßband werden die Einmündungen markiert und danach mit der Hartlöterei hergestellt.
Fassadenkollektoranlage Kern, Garsten: Vorbereitung eines Absorbers.
Fassadenkollektoranlage Kern, Garsten: im Vordergrund unten ist die an den Kollektoren rückseitig verwendete 0.5mm ALU-PLATTE gut zu sehen.
Fassadenkollektoranlage Kern, Garsten: Die ausdampfsicheren Steinwolle-Platten werden gleich in der Fabriksverpackung angeliefert.
Fassadenkollektoranlage Kern, Garsten: Fertig. Schaut einfach gut aus.
Fassadenkollektoranlage Kern, Garsten: aus einem bestehenden Altbau wird eine hervorrangend gelungene Architekturfassade.
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg (Oberösterreich)

Gasthaus Lamplmair, Hagenberg (Oberösterreich)

Steckbrief: Solaranlage für Raumheizung und Warmwasserbereitung sowie Pelletsheizung

  • Standort: Hauptstraße 91, 4232 Hagenberg im Mühlkreis (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Solaranlage für Raumheizung und Warmwasserbereitung sowie Pelletsheizung
  • Kollektor: 24 m² Kranmodul hk hs
  • Speicher: Boiler 200 lit (Bestand) und Puffer 2.000 lit
  • Restenergieabdeckung: Holz-Pelletskessel Sommerauer-Lindner SL-TD Hackgutkessel 110 kW eingestellt für Pelletsbetrieb, Ausführung als Fallschacht mit Drehrost SL-80-110T
  • Regelung: VESUV CONTROL
  • Boilernachladung über temperatur-drehzahlgeregelte Umwälzpumpe mit Plattenwärmetauscher
  • Energieverbrauch vor Umrüstung: 25.000 l Heizöl el pro Jahr (derzeit zirka 10.000 Euro netto)
  • Energieverbrauch nach Umrüstung: 27 to Holzpellets pro Jahr (derzeit zirka 4.000 Euro netto)
  • Berater: Wolfgang Dirnberger (2003)
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg: Holzpellets riechen gut und geben ein gutes Gefühl
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg: Im Vordergund der Pelletskessel, dahinter der Wärmemanager - die hydraulische Schaltstelle der Anlage
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg: Der (blaue) Boiler war vorhanden und wurde ins System integriert
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg: Wärmemanager geöffnet
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg: ein erfolgreiches Ensemble.
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg: fast unscheinbar versteckt sich die Kollektorfläche am Dachwinkel
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg: Hofansicht
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg: VESUV CONTROL - Das Gehirn der Anlage
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg: Holzpellets Im etwas knappen Heizhaus findet sich kaum Platz zum Fotografieren. Hier der Pufferspeicher.
Gasthaus Lamplmair, Hagenberg: ein erfolgreiches Team freut sich auf Deinen Besuch.
Rudi Danninger, Gutau (Oberösterreich)

Rudi Danninger, Gutau (Oberösterreich)

Steckbrief: thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung sowie Pelletsheizung

  • Standort: Leonharderstraße 12, 4293 Gutau (Oberösterreich)
  • Steckbrief: thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung sowie Pelletsheizung
  • Kollektor: 30 m² Einbaukollektor mittels Firstanhebung
  • Speicher: Boiler 500 lit und Puffer 4.000 lit
  • Restenergieabdeckung: Pelletsheizung (ÖKOFEN Küchenversion)
  • Besonderheit: Klimakammer – eine Sauna wird auch mit Solaranlage betrieben (5 °C weniger als Pufferspeicher problemlos möglich – das sind bis zu 70 bis 80 °C)
  • Jahresverbrauch: 4 to Pellets (trotz Altbausubstanz)
  • Berater: Wolfgang Dirnberger (1995)
Dr. Günther und Mag. Renate Holzinger, Kefermarkt (Oberösterreich)

Dr. Günther und Mag. Renate Holzinger, Kefermarkt (Oberösterreich)

Steckbrief: Pelletsheizung kombiniert mit thermischer Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung, Durchführung der gesamten Heizungs- und Wasserinstallation

  • Standort: Weinbergstraße, Kefermarkt (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Pelletsheizung kombiniert mit thermischer Solaranlage für Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung, Durchführung der gesamten Heizungs- und Wasserinstallation
  • zusätzlich beheiztes Hallenbad (Kessel und Solar) sowie Lufttrocknung im Schwimmbad
  • Kollektor: 21,8 m² Kranmodul hk hs
  • Speicher: Puffer 2.000 lit mit Frischwassertauscher zur Warmwasserbereitung
  • Restenergieabdeckung: Pelletskessel HMS Hotpower HP28 (28 kW)
  • Wärmeverteilung: Fußboden und Wärmewand, sonnenfühlergesteuerte Zonenregelung (Süd/Nord)
  • kontrollierte Wohnraumlüftung und Schwimmbadbelüftung: Konzept Drexel & Weiss, Umsetzung Firma Schloßgangl, Steyr
  • Berater: Wolfgang Dirnberger (2004)
Holzinger / Kefermarkt: Heizhaus im Schrank mit Regelung VESUV CONTROL
Holzinger / Kefermarkt: der HMS HP28 Pelletskessel ist rundherum gut gedämmt.
Holzinger / Kefermarkt: im Vordergrund der Pelletskessel, dahinter die Einstiegslucke für den Pelletslagerraum
Holzinger / Kefermarkt: Pelletskessel (hms hp28), Puffer und Hydraulikschrank
Holzinger / Kefermarkt: Pelletsfeuer durch die Sichtröhre
Holzinger / Kefermarkt: VESUV CONTROL - Das Herzstück der Anlage. Hier laufen die Kabel zusammen.
Holzinger / Kefermarkt: Zentraleinheit der kontrollierten Wohnraumbe- und Entlüftung
Rudi Anschober, Steyregg

Rudi Anschober, Steyregg

Steckbrief: Pelletsheizung, Boiler 500 lit
Berater: Fred Ebner und Wolfgang Dirnberger (2003)

  • Standort: Am Pfenningber, Steyregg
  • Steckbrief: Pelletsheizung
  • Speicher: Boiler 500 lit
  • Restenergieabdeckung: Pelletskessel HMS Hotpower HP28 (28 kW)
  • Das Stückholzlager dient zur Beheizung des Kachelofens.
  • Objekteigentümer: Forstverwaltung Steyregg
    Rudi Anschober, Abgeordneter des OÖ Landtags, wollte das Haus trotz des Mieterstatus nicht mit der eingebauten Elektroheizung bewohnen und setzte mit der Pelletsheizung ein klares Zeichen.
  • Berater: Fred Ebner und Wolfgang Dirnberger (2003)
Rudi Anschober, Steyregg: Holzlager
Rudi Anschober mit Hans Mairböck beim neuen Pelletskessel
Rudi Anschober: Holzschneiden ist auch ein Sport - mit Vorteilen für Mensch UND Umwelt!
Rudi Anschober: Dann wird das Scheit noch "gekloben" (gespaltet)