SOLARier Gesellschaft für erneuerbare Energie mbH - Logo

Hackgutheizung
Referenzen

Fam.Waltl, Fieberbrunn

Fam.Waltl, Fieberbrunn

Hackgutheizung 49 kW
10 kWp Photovoltaik Anlage
Berater: Fercher Walter (2013)

Fam.Waltl, Fieberbrunn
Fam.Waltl, Fieberbrunn
Albrecht Ortner, Innervillgraten (Kärnten)

Albrecht Ortner, Innervillgraten (Kärnten)

Hackgutkessel für Mikronetz
mit Solaranlagen Berater: Walter Fercher (2001)

  • Standort: Aussertal 2, 9932 Innervillgraten, Kärnten
  • 80 kW Hackgutheizung
  • Mikronetz
  • zusätzlich zwei thermische Solaranlagen zu
    32m² und 13m² Solarfläche auf zwei Ferienhäusern
  • Berater: Walter Fercher 
Puffer und Regelung Deckel für Hackgutlager
Hackgutkessel - die ideale Variante wenn erhebliche Energiemengen zu bewältigen sind Füllöffnung
Solaranlage Kohlmair Solaranlage
Wärmeverteiler Wärmeverteiler
Fam. Keck, Roadlhof, 4204 Ottenschlag (Oberösterreich)

Fam. Keck, Roadlhof, 4204 Ottenschlag (Oberösterreich)

Steckbrief: Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung
Berater: Kurt Mayr, Altenberg (2011)

  • Standort: Wintersdorf, 4204 Ottenschlag (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Der Bio-Gasthof Roadlhof wird von einer Solaranlage mit Warmwasser und Wärme für die Raumheizung versorgt
  • Kollektor: 43,60 m² dachintegriert
  • Speicher im Gasthof: Boiler 300 lit sowie 4.500 Liter Pufferspeichervolumen
  • Privates Gebäude: Boiler 300 lit sowie Fernleitung zum Hauptgebäude
  • Nebengebäude: Boiler 300 lit ebenfalls Fernleitung zum Hauptgebäude
  • Restenergieabdeckung: Hackgutkessel von Hargassner
  • Regelung: SOLARier Vesuv E 203
  • Berater: Kurt Mayr, Altenberg (2011)
Anlage Keck: Gesamtansicht
Anlage Keck: Gesamtansicht
Anlage Keck: In der Fertigstellung
Anlage Keck: Anlage mit Gerüst
Fam. Luger, 4312 Ried in der Riedmark (Oberösterreich)

Fam. Luger, 4312 Ried in der Riedmark (Oberösterreich)

Steckbrief: ETA Hackgutkessel
Berater: Leonhard Gmeiner (2010)

  • Standort: Anzendorf, 4312 Ried in der Riedmark (Oberösterreich)
  • Steckbrief: ETA Hackgutkessel 50 kW
  • Pufferspeicher: 2.000 Liter, geschichtet
  • Hygienische Warmwasserbereitung mittels Frischwassertauscher
  • 5 Heizkreise sowie 3-Weg-Mischer
  • Regelung mit SOLARier Vesuv 219
  • Berater: Leonhard Gmeiner (2010)
Anlage Luger: Hackgutkessel
Anlage Luger: Hackschnitzellager
Anlage Luger: Hackgutkessel
Fam. Claudia und Reinhard Pichler, 4701 Bad Schallerbach (Oberösterreich)

Fam. Claudia und Reinhard Pichler, 4701 Bad Schallerbach (Oberösterreich)

Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung sowie Holzvergaserkessel
Berater: Hans Messenböck, Meggenhofen (2008)

  • Standort: Am Hochfeld, 4701 Bad Schallerbach (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung
  • Kollektor: 24 m² Kollektor mit Firstverlängerung
  • Speicher: Puffer 5.500 lit
  • Restenergieabdeckung: Holzvergaserkessel 48 kW
  • Steuerung: Vulcano control 214
  • Berater: Hans Messenböck, (2008
Anlage Pichler: Gesamtansicht
Fam. Claudia und Reinhard Pichler, 4701 Bad Schallerbach (Oberösterreich)
Helmut Weymayer, Trattenbach (Oberösterreich)

Helmut Weymayer, Trattenbach (Oberösterreich)

Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung
Berater: Helmut Weymayer (2003)

  • Standort: Hammerstraße, 4453 Trattenbach an der Enns (Oberösterreich)
  • Steckbrief: Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung
  • Kollektor: 26,16 m² Einbaukollektor
  • Speicher: Puffer 3.000 lit mit Frischwassertauscher für Warmwasserbereitung
  • Restenergieabdeckung: Hackgutheizung
  • Berater: Helmut Weymayer (2003)
Anlage Weymayer: Solaranlage Über dem Ennstal.
Anlage Weymayer: Hofansicht
Anlage Weymayer: Zur neunen Solaranlage noch ein neues Dach.
Anlage Weymayer: Gesamtüberblick
Gasthof Pension Johann Winkler-Tuschnig, 9762 Techendorf-Weißensee (Kärnten)

Gasthof Pension Johann Winkler-Tuschnig, 9762 Techendorf-Weißensee (Kärnten)

Steckbrief: Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung im Gastgewerbe sowie Hackgutheizung
Berater: Walter Fercher, Stall (2008)

  • Standort: Gatschach, 9762 Techendorf-Weißensee (Kärnten)
  • Steckbrief: Solaranlage für Warmwasserbereitung und Raumheizung im Gastgewerbe
  • Kollektor: 87,2 m² Solaranlage
  • Speicher: 6.000 lit Pufferspeicher sowie 3.000 lit Boiler
  • Restenergieabdeckung mittels Hackgutheizung von Lindner Sommerauer 150 kW
  • Regelung: VESUV control 214
  • Berater: Walter Fercher, Stall (2008)
Solaranlage Gasthof Pension, Weißensee / Kärnten
Gasthof Pension Johann Winkler-Tuschnig, 9762 Techendorf-Weißensee (Kärnten)
Johann Kalliauer, Weibern (Oberösterreich)

Johann Kalliauer, Weibern (Oberösterreich)

Steckbrief: thermische Solaranlage für Warmwasser und Raumheizung, Hackgutheizung, Mikronetz, Photovoltaikanlagen

  • Standort: Schwarzgrub - 4675 Weibern
  • Steckbrief: thermische Solaranlage für Warmwasser und Raumheizung, Hackgutheizung mit Mikronetz, Photovoltaikanlagen
  • Die Anlage Kalliauer versorgt fünf Nachbarhäuser mit Wärme aus erneuerbarer Energie im Mikronetz. Dabei wurde eine Notstromversorgung für Haupt - und Subobjekte mitrealisiert.
  • Kollektor: 44 m² System- und Einbaukollektor gemischt (hs – ss), dachintegriert
  • Speicher: 500 lit Boiler und 1.000 lit Puffer
  • Restenergieabdeckung: Hackgutheizung Sommerauer-Lindner SL-T (original 60 kW, nachgerüstet auf rund 100 kW), Altbestand Bj. 1996
  • Photovoltaik: zirka 100 m² mit Netzeinspeisung, Module PANASONIC 150W, Wechselrichter SMA SunnyBoy
  • Regelung: Hanazeder und Vesuv, Fernwärmeleitung Weichstahl-Biegerohr vorisoliert, Einschleiftechnik zur Vermeidung von Muffen im Boden
  • Berater: Hans Messenböck (Eigentümer SOLARier)
Anlage Kalliauer aus dem Hubschrauber
Anlage Kalliauer aus dem Hubschrauber. Die Subabnehmer sind westlich (linke Bildhälfte) zu sehen - jeweils mit Solaranlage Previous  2/5 Next
Solaranlagen, Solaranlagen
über den Wolken....
Johann Kalliauer, Weibern (Oberösterreich)
Koglerwirt – Herbert Schwarzenlander, Weyregg (Oberösterreich)

Koglerwirt – Herbert Schwarzenlander, Weyregg (Oberösterreich)

Steckbrief: thermische Solaranlage für Warmwasser und Raumheizung, Hackgutheizung, Mikronetz

  • Standort: Gahberg - 4852 Weyregg am Attersee
  • Steckbrief: thermische Solaranlage für Warmwasser und Raumheizung, Hackgutheizung, Mikronetz
  • Kollektor: 46 m² Kranmodul hk hs vor die Fassade gehängt
  • Speicher: 1.500 lit Boiler für das Gasthaus und 1.000 lit Boiler für die Dependance, 7.000 lit Puffer
  • Restenergieabdeckung: Hackgutheizung Sommerauer-Lindner SL-T110 (Drehrost)
  • Hackgutbunker: 3 x 15 m, Höhe 4 m
  • Verteiler vorgefertigt, Versorgung von Gasthaus, Dependance, Werkstatt-Lüfter und neu errichteten Wohneinheit
  • Regelung: Vesuv Control
  • Berater: Günther Mayr und Hans Kalliauer (Dezember 2004)
Koglerwirt, Gahberg: Einen Ausflug wert.
Koglerwirt, Gahberg: große Verteiler brauchen Ordnung
Koglerwirt, Gahberg: große Verteiler brauchen Ordnung
Koglerwirt, Gahberg: große Verteiler brauchen Ordnung
Koglerwirt, Gahberg: Hackgutkessel Sommerauer-Lindner
Koglerwirt, Gahberg: Vorbereitung Kollektormontage
Koglerwirt, Gahberg: Befestigung für Kollektoren
Koglerwirt, Gahberg: Kollektormontage im Winter
Koglerwirt, Gahberg: Kollektormontage im Winter
Koglerwirt, Gahberg: Kollektormontage im Winter
Pension Kaufhaus Alfred Knaller, Weißensee (Weißensee)

Pension Kaufhaus Alfred Knaller, Weißensee (Weißensee)

Steckbrief: thermische Solaranlage, Hackgutheizung
Berater: Walter Fercher und Wolfgang Dirnberger (2003)

  • Standort: Techendorf 16, 9762 Weißensee (Kärnten)
  • Das Gewerbeobjekt besteht aus einer Pension mit zirka 20 Ferienwohnungen und angeschlossenem Kaufhaus.
  • Steckbrief: Solaranlage mit 90 m² Kollektorfläche, Pufferspeicher 4.000 lit, Boiler 2.000 lit, Puffer geschichtet, Boilernachladung über Plattenwärmetauscher (Temperatur Volumenstrom geregelt)
  • Kollektor: 90 m²
  • Speicher: Puffer 4.000 lit und Boiler 2000 lit
  • Restenergieabdeckung: Hackgutheizung Sommerauer-Lindner SL 110 kW im Pelletsbetrieb
  • Wärmeverteilung: Fußboden- und Heizkörperheizung
  • Energieverbrauch vor dem Umbau: zirka 24.000 l Heizöl extraleicht pro Jahr
    Energieverbrauch nach dem Umbau (Hackgutanlage, Solaranlage, Regeltechnik und Isolierung): zirka 35 to Pellets pro Jahr
  • gemessener Ertrag Solaranlage: 37.177 kWh von Dezember 2003 bis September 2004. Energieeinsparung allein durch Optimierung zirka 15 bis 20 %
  • Berater: Walter Fercher (2003)
  • Planung: Wolfgang Dirnberger (SOLARier GmbH)
Hackgutofen mit Pellets betrieben - eine gute Lösung für große Objekte
Verteileranlage wie aus einer Berufsschule
Gebäudefront Kaufhaus Pension Knaller, Weißensee
Franz Josef MAIR und Walter Fercher - die beiden Mölltaler SOLARier auf ihrer Baustelle; im Hintergrund der Pufferspeicher
Vesuv Control - das unscheinbare Kastl ist des Herzstück der Anlage. Ohne effiziente Verknüpfung von Temperaturen laufen hier nur Kessel heiß - und Heizkostenrechnungen
Ansicht der Solaranlage Alfred KNALLER (das Gebäude im Hintergrund gehört bereits zum Nachbarobjekt)
Pension Johann KNALLER, Weißensee (linkes Objekt): Ist das nicht ein herrliches Urlaubsdominizil?
Wolfgang Hattinger

Wolfgang Hattinger

Mikronetz für 4 Einfamilienhäuser, Thermische Solaranlage für Warmwasser und Raumheizung, Hackgutheizung
Planung: SOLARier GmbH

  • Thermische Solaranlage für Warmwasser und Raumheizung, Hackgutheizung, Mikronetz
  • Kollektor: 43.6m² SOLARier System
  • Speicher:
    Zentrale: Puffer 5000 lit, Abnehmer: Boiler und Puffer gemischt (teilw. gewachsen)
  • Restenergieabdeckung: Hackgutheizung Sommerauer-Lindner SL-T
  • Systemtrennung über Wärmetauscher und Mengen- sowie Temperaturvariable Zubringersysteme
  • Regelung: VULCANO SHX (bzw. 1 VESUV SHE im Abnehmer - Altbesdand)
  • Planung: Hattinger / Messenböck / SOLARier GmbH
    Realisierung: 2009 (Erstentwurf) bis 2010 (Inbetriebnahme)
Hackgutkessel: Sommerauer und Lindnder
Heizzentrale
Kollektor
Heizhaus
Kesselhaus
Hackgutbunker
Grabung #1
Grabung #3
Grabung #4
Grabung #5
Familie Kohlmair (Kärnten)

Familie Kohlmair (Kärnten)

Thermische Solaranlage mit Hackgutkessel
Berater: Walter Fercher (2001)

  • Standort: Kärnten
  • Thermische Solaranlage (30m² Einbau dachintegriert)
  • Mikronetz
  • Restenergieabdeckung: Hackgutheizung Sommerauer-Lindner SL-T

Berater: Walter Fercher (2001)

Puffer und Regelung
Hackgutkessel - die ideale Variante wenn erhebliche Energiemengen zu bewältigen sind
Solaranlage Kohlmair
Johann Messenböck, Meggenhofen (Oberösterreich)

Johann Messenböck, Meggenhofen (Oberösterreich)

Thermische Solaranlage für Warmwasser und Raumheizung, Hackgutheizung, Mikronetz, Photovoltaikanlagen
Eigenplanung: Johann Messenböck

  • Standort: Hirm, 4672 Meggenhofen
  • Thermische Solaranlage für Warmwasser und Raumheizung, Hackgutheizung, Mikronetz
  • mehrere Photovoltaikanlagen
  • Kollektor: 30 m² Systemkollektor dachintegriert und seitlich angehoben
  • Speicher: Boiler, Puffer
  • Restenergieabdeckung: Hackgutheizung Sommerauer-Lindner SL-T
  • Photovoltaik: zirka 140 m² mit Netzeinspeisung
  • Die Anlage Messenböck versorgt zwei Nachbarhäuser mit Wärme aus 100 % erneuerbarer Energie (Mikronetz)
  • Regelung: Vesuv
  • Eigenplanung: Johann Messenböck (Eigentümer SOLARier)
Anlage Messenböck aus Hubschrauberperspektive. Im linken Teil des Bildes ist die Gerätehalle mit Photovoltaik zu erkennen. Die beiden Häuser (Bild rechts bzw Mitte) werden über Mirkonetz mitbeheizt.
Anlage Messenböck aus Hubschrauberperspektive